Hommel UWG1 Universalwerkstättengerät

Eine unerreichbar vielseitige, hochpräzise Werkzeugmaschine.

Diese Ausführung der letzten Baureihe (ca. 1970) besitzt das große Schiebelager zur Aufnahme des SK30-Fräskopfes (Standartfräskopf der größeren UWG2).

Zum besseren Verständnis zur Größe -die Länge des Maschinenbettes beträgt 500mm.

Mit dieser Maschine sind sämtliche Arbeiten im Metallbereich möglich- Drehen/Fräsen/Schleifen/Bohren/Stoßen/Hobeln/Sägen/Gravieren/Abwälzen/Schärfen etc.
Die Spitzenweite dieser Maschine beträgt durch den abgebildeten Spezialreitstock 375mm.

Alle Zubehörteile sind schnell aufgebaut und durch Passnutbolzen blitzschnell ausgerichtet.
Die abgebildete Maschine ist derzeit als Drehbank mit automatischen Vorschub (inkl. Eilrücklauf) eingerichtet.

 

14 Hommel

14 Hommel 1

14 Hommel 2

14 Hommel 3