Verschiedenes

Kosmos Drehbank Modell M

Diese kleine, einfach aufgebaute Drehbank ist vermutlich aus den 40ger Jahren.
Die Bezeichnung ist "Drehbank Kosmos Modell M". Sie hat Spitzenhöhe 90mm, Spitzenweite 300mm und eine Wangenlänge von 450mm.
Vermutlich wurde die Drehbank für Schulen bzw. für technisch interessierte Privatpersonen hergestellt.
Original Betriebsanleitung ist vorhanden.
Die Herstellerfirma "Franckh Kosmos Verlags GmbH & Co.KG" exisitiert heute noch und vertreibt Experimentierkästen, Bücher etc.

Zu den Bildern: Kosmos Drehbank Modell M

DIXI Tischdrehbank

Die DIXI Tischdrehbank ist ca 900mm lang und hat ein Doppelprismenbett.
Vorder-und Rückseitig sind ebenfalls Doppelprismen und eine T-Nut eingebracht, das lässt darauf schliessen das es viele Anbauteile für diese seltene Maschine gab.
Leider besitze ich nur Lünette, Planscheibe und Anzugsrohr.
Die Spindel nimmt Schaublin W20 Spannzangen auf, auch passen in den Reitstock Werkzeuge mit 2Grad Schaublin-Konus (Größe ähnlich MK1).

Bei Gelegenheit wird der Maschine eine professionelle Lackierung spendiert!

Über Hinweise und Infos zu der Maschine würde ich mich sehr freuen, gerne auch Angebote für Original-Zubehör!
Bei der Firma DIXI-Mori-Seiki sind keine Unterlagen mehr zu erhalten.

Zu den Bildern: DIXI Tischdrehbank

Antiker Uhrmacherdrehstuhl

Diese vermutlich sehr alte, antike Drechsel/Drehbank ist noch einsatzfähig!
Die Holzarbeiten wurden in den Jahren wohl mal erneuert, die Antriebskurbel ist meines Erachtens auf der falschen Seite angebracht(?).

Vielleicht sah der ganze Antrieb ursprünglich auch komplett anders aus (Tisch und Trampelantrieb?).

Ich habe die Maschine so erworben und werde da auch nichts verändern.

Baujahr ist lt Vorbesitzer ca 1840-1850 (?), ich habe leider zu einem Hersteller nichts finden können.
In der Geschichte/Historie der kleinen Maschine wird erzählt, dass sie in besagtem Zeitraum bei einem Schmied bestellt wurde, da der Besteller (alteingesessene Uhrmacherfamilie) damit Holzarbeiten für den Uhrenbau erledigen wollte.

Zu den Bildern: Antiker Uhrmacherdrehstuhl

Lesto Scintilla GD 1124 Drehbank

Eine Tischdrehbank Schweizer Produktion.
Ich besitze die Langbettversion mit 650mm Spitzenweite, Spitzenhöhe ist 110mm.

Es gab die Maschine auch mit 400mm Spitzenweite oder auch als Drechselbankausführung ohne Leitspindel und Maschinenbett zur Tischbefestigung.
Die Drehbank ist für verschiedenste Bearbeitungen- auch für Holzarbeiten, ausgelegt- ich besitze derzeit fast ausschließlich Metallbearbeitungszubehör.

Der Antriebsmotor hängt an einer Wippe hinter dem Spindelstock und besitzt ein Getriebe zur Übersetzungsänderung. Desweiteren wird die Drehzahl per Riemenumlegen geändert und die Leitspindel besitzt eine Abschaltautomatik.

Meine Maschine könnte eine neue Lackierung vertragen, ist aber technisch einwandfrei. Sie ist auch noch nicht aufgearbeitet.

Da diverse Maschinenelemente und Zubehör aus Aluminium sind ist die Maschine relativ leicht und war wohl auch günstig herzustellen. Sie erfreute sich auch im Hobby/Privatbereich großer Beliebtheit. Meinem Empfinden nach ist diese Maschine für schwere/gröbere Dreharbeiten eher ungeeignet, aber für Buntmetalle, Kunstoff, Holz und feinste Dreharbeiten brauchbar.

Zu den Bildern: Lesto Scintilla GD 1124 Drehbank

Mechanikerdrehbank "Wolf und Jahn"

Eine alte kleinere Mechanikerdrehbank mit 15mm Spindeldurchlass und einer Gewindedreheinrichtung mittels Leitpatronen.

Die Gesamtlänge der Maschine beträgt 730mm, die Spitzenhöhe ist 80mm.

Die passenden Gewindesterne werden am Hebel befestigt und per Hand auf die Leitpatrone gedrückt. Die Welle (und der an ihr befestigte Meissel) bewegt sich nun mit der Steigung der Leitpatrone.

Umfangreiches Zubehör ist vorhanden.

Ein Antriebsmotor mit Variomatikvorgelege ist zwar vorhanden, aber ich vermute, dass es sich nicht um den Originalantrieb handelt.

Zu den Bildern: Mechanikerdrehbank "Wolf und Jahn"

Handhebelstossmaschine "Rapide Lime"

Kleine Handhebelstossmaschine mit ca. 40kg Gesamtgewicht.

Diese seltene Maschine hat einen Maximalhub von ca. 200mm und eine Querverstellung von ca. 280mm mit automatischer Zustellung.

Alter: ca. 100 Jahre.

Zu den Bildern: Handhebelstossmaschine "Rapide Lime"

Universalfräsmaschine "JMB"

Die kleinste von "JMB" (Josef Mellert / Bretten) gebaute Universalfräsmaschine.

Verfahrwege Z= 105mm, Y=105mm und in X ca 280mm.

Trotz der geringen Abmasse eine äußerst robuste und massive Fräsmaschine, dank des Zubehörs mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Die Maschine stammt aus einem Bundeswehr-Werkstattwagen.

Zu den Bildern: Universalfräsmaschine "JMB"

Graviermaschine "Pelikan"

Diese schöne Graviermaschine aus den 40/50ger Jahren ist speziell für Füllhalter, Kugelschreiber oder ähnliche Schreibgeräte konzipiert.
Sie ist komplett mit 2 verschiedenen Schriftsätzen, Schutzhülle und Kurzanleitung und funktioniert einwandfrei.

Zu den Bildern: Graviermaschine "Pelikan"

Trauringgraviermaschine "Nissing"

Diese dekorative kleine Trauringgraviermaschine wurde vermutlich in den 20/30gern hergestellt.

Verschiedene Buchstaben/Zahlenschablonen sowie eine Kurzanleitung sind ebenfalls vorhanden.

Zu den Bildern: Trauringgraviermaschine "Nissing"

Bleistiftspitzmaschinen "Jupiter 1 & 2"

Diese gesuchten, dekorativen Bleistiftschärfmaschinen mit Kultfaktor sind aus schwerem Guss und sind trotz eines geschätzten Alters von 90-100 Jahren voll funktionsfähig.

Zu den Bildern: Bleistiftspitzmaschinen "Jupiter 1 & 2"